Details

Reiseführer Georgien

Unterwegs zwischen Kaukasus und Schwarzem Meer
Trescher-Reihe Reisen 10. aktual. Aufl.

von: Giorgi Kvastiani, Vadim Spolanski, Andreas Sternfeldt

16,99 €

Verlag: Trescher Verlag
Format: EPUB
Veröffentl.: 07.12.2018
ISBN/EAN: 9783897947634
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 468

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

- Alle Regionen Georgiens und umfangreiche Kapitel zu Geschichte, Kultur und Politik
- Ausführliche Landeskunde im Einführungsteil, vertiefende Texte zu Sonderthemen
- Detaillierte Informationen zu Kunst, Natur und zum Wandern im Kaukasus
- Praktische Reisetipps für alle Städte und Regionen sowie zur Reisevorbereitung
- Klappkarten im Umschlag, 33 Stadtpläne und Übersichtskarten, mehr als 250 Fotos

Georgien, das kleine Land am Südrand des Kaukasus, bietet eine Fülle von Sehenswürdigkeiten, grandiose Landschaften und eine legendär gastfreundliche Bevölkerung. Die 1,4 Millionen Einwohner zählende Hauptstadt Tiflis (Tblissi) lockt mit unzähligen Sehenswürdigkeiten, viel Kultur und einer bewegten Geschichte. Die Region Kachetien, im Zentrum des Landes gelegen, weist eine sehr hohe Dichte an Klöstern und Kirchen der Georgisch-Orthodoxen Kirche auf. Georgien ist gemeinsam mit Rom ein bedeutendes Zentrum des Frühchristentums: Bereits 337 wurde hier das Christentum zur Staatsreligion erklärt, und die Fülle an Kunst und Kultur macht das Land zu einem bevorzugten Ziel für Studienreisen. Kachetien ist auch das Hauptanbaugebiet des weltberühmten georgischen Weins, der sich unter anderem durch lokale Rebsorten und das Keltern in Tongefäßen auszeichnet. Vor allem der Große Kaukasus im Norden Georgiens lädt mit Höhen bis zu 5000 Meter, grandiosen Berglandschaften und seinen Naturparks und Nationalparks zum Wandern ein. So ist Georgien auch für Individualreisende, die Naturerlebnisse jenseits eingetretender Pfade suchen, eine echte Empfehlung.

Der Reiseführer GEORGIEN aus dem Trescher Verlag bietet im einführenden Teil zur Landeskunde reichlich Hintergrundinformationen zu Kunst, Kultur, Politik und Gesellschaft. Der Reiseteil deckt mit der Hauptstadt Tiflis (Tblissi), Kachetien, Kartli, Kolchis, Schwarzem Meer, Swanetien und weiteren Reisezielen alle Regionen des Landes ab. Zahlreiche Reisetipps helfen bei der Reisevorbereitung und liefern unterwegs hilfreiche praktische Informationen. Der mit 250 Fotos schön aufgemachte Reiseführer enthält 33 Karten zur Orientierung und bietet alle für einen Urlaub im Land des Goldenen Fließes nötigen Informationen.

>>> Ausführliche Informationen zu diesem Reiseführer sowie eine Google-Vorschau finden Sie auf der Website des Trescher Verlags.
INHALTSVERZEICHNIS

Vorwort 13
Das Wichtigste in Kürze 14
Entfernungstabelle 17
Herausragende Sehenswürdigkeiten 18

LAND UND LEUTE 20

Zahlen und Fakten 22

Geographie 23
Der Kaukasus 24
Gewässer 24
Klima 25
Die Pflanzenwelt 26
Die Tierwelt 28

Die georgische Völkervielfalt 31
Die Herkunft der Georgier 31
Bevölkerung und Migration 33
Nationale und religiöse Minderheiten 35

Religion und Kirche 39
Vorchristliche Kulte 39
Das Christentum als Staatsreligion 40
Die Kirche bis zum 20. Jahr-
hundert 42

Wirtschaft und Politik 44
Politisches System 46

Geschichte 49
Die ersten georgischen Staatswesen 50
Römische Legionen an den Ufern der Mtkvari 51
Georgien und das Christentum 52
Das Königreich Kolchis-Lasika 54
Georgien und Byzanz 54
Das grüne Banner des Islam 55
Die Einigung Georgiens 57
Die Seldschuken 59
Davit der Erbauer 60
Demetrius und Giorgi - Sohn und Enkel Davits IV. 61
Königin Tamara 62
Der Mongoleneinfall 65
Das Blutbad durch Dshalal ad Din 65
Georgien unter den Mongolen 66
Giorgi V. - der Glänzende 68
Timur - Tamerlan 69
Osmanen und Perser 71
Schah Abbas 72
Georgien und Russland 73
Georgien im 19. Jahrhundert 76
Die >Revolution< von 1917 78
Georgien und Sowjetrussland 79
Die Transkaukasische Föderation 80
Der Zweite Weltkrieg 83
Die Jahre nach dem Krieg 84
Von Chruschtschow bis Breschnew 85
Der Weg in die Unabhängigkeit 87
Der Abchasien-Krieg 88
Die Rosenrevolution 90
Der Konflikt um Abchasien und Südossetien 91
Saakaschwilis Erbe 94

Architektur und Kunst 96
Kirchenarchitektur 97
Ikonenmalerei 101
Juwelierkunst 102
Malerei 102
Musik 104
Theater und Film 107
Literatur 112

Die georgische Sprache 116
Die georgische Schrift 117

Essen und Trinken 120
Die georgische Küche 120
Der georgische Wein 122
Das georgische Gastmahl 127
Rezepte 128

TBILISI 130

Die georgische Hauptstadt 132
Stadtgeschichte 132

Die Altstadt 135
Das Obere Kala 137
Das Untere Kala 146
Festung Narikala 150
Botanischer Garten 151
Die Schwefelbäder 152
Isani-Avlabari 154
Mtatsminda 159

Die Neustadt 164
Rund um den Platz der Freiheit 164
Der Rustaveli-Prospekt 166
Sololaki-Stadtbezirk 173

Außerhalb des Zentrums 177
Vake 177
Park Vake 177
Der Agmashenebeli-Prospekt 179

Tbilisi-Informationen 181
Post und Bank 181
Informationsstellen 181
Anreise/Flughafen 181
Unterwegs in Tbilisi 182
Weiterreise 183
Unterkunft 183
Gastronomie 185
Museen 187
Theater, Konzerte 188
Einkaufen 189
Weiterreise mit der Bahn 190
Weiterreise mit der Marschrutka
und dem Bus 190
Innergeorgische Flüge 193

KACHETIEN 194

Die Brotkammer Georgiens 196
Geschichte Kachetiens 196
Das südliche Kachetien 198
Ninotsminda 198
Kloster Davit Gareja 200
Manavi 206
Bodbe 206
Sighnaghi 208
Vashlovani-Nationalpark 211

Das nördliche Kachetien 212
Gurjaani 212
Tsinandali 215
Telavi und Umgebung 219
Ikalto 222
Shuamta 224
Alaverdi 226
Festung Gremi 228
Kloster Nekresi 229
Kvareli 230
Der Naturpark von Lagodekhi 231

Tuschetien 232
Anreise 234
Omalo und Umgebung 235
Tal des Pirikita Alazani 238

MTSKHETA UND DIE GEORGISCHE HEERSTRASSE 240

Mtskheta und Umgebung 242
Sveti Tskhoveli 243
Jvari 246
Samtavro-Kloster 248
Shiomgvime 249
Sedaseni 250

Die Georgische Heerstraße 251
Anreise 253
Zwischen Tbilisi und Dusheti 253
Festung Ananuri 254
Aragvi-Tal 256
Pasanauri 257
Mleti und Gudauri 258
Skizentrum Gudauri 258
Kreuzpass 261
Kasbegi/Stepantsminda 263
Daryal-Schlucht 268

Khevsuretien 269
Chargali 269
Barisakho 269
Shatili 270

KARTLI - KERNLAND GEORGIENS 272

Das Innere Kartli 274
Die Bischofskathedrale von Samtavisi 274
Gori 277
Uplistsikhe 281
Tana-Tal 282
Didi Ateni 283
Urbnisi 284
Kloster Kintsvisi 284
Die Kreuzkirche von Samtsevrisi 287
Surami 288

Der Kleine Kaukasus 289
Borjomi 289
Der Nationalpark Borjomi Kharagauli 295
Kloster Timotesubani 298
Bakuriani 298
Von Borjomi nach Akhaltsikhe 302
Akhaltsikhe 302
Von Akhaltsikhe nach Vardzia 305
Höhlenkloster Vardzia 305

Niederkartlien 308
Bolnisi und Umgebung 309
Dmanisi 312

WESTGEORGIEN 314

Die Kolchische Tiefebene 316
Kutaisi 318
Die Akademie von Gelati 329
Motsameta 333
Der Naturpark Sataplia 335
Tskhaltubo 337
Prometheushöhle in Kumistavi 337
Ausgrabungsstätte Vani 337
Geguti 339
Chiatura - Bergbaustadt mit Gondeln 339

Die Provinz Racha 341
Die Bischofskirche von Nikortsminda 341
Ambrolauri 343
Oni 343

Megrelien 344
Poti 344
Kolchis-Nationalpark 346
Von Kutaisi nach Zugdidi 347
Zugdidi 349

SWANETIEN 352

Die Swanen 354
Die swanische Küche 355

Unteres Swanetien 358
Lentekhi 359
Von Lentekhi zum Tsagar-Pass 361

Oberes Swanetien 363
Zwischen Zugdidi und Mestia 363
Mestia 367
Zwischen Mestia und Ushguli 375
Ushguli 378

ADSCHARIEN 380

Die autonome Republik Adscharien 382
Geschichte 382
Anreise 383

Batumi 387
Sehenswürdigkeiten 388
Batumi-Informationen 394
Ausflüge von Batumi 398
Kobuleti und Umgebung 400

Durch das Tal des Acharistskali 403
Von Akhaltsikhe nach Batumi 404

REISETIPPS VON A BIS Z 410

Sprachführer 436
Geographische Bezeichnungen 444
Literatur 446
Georgien im Internet 448
Danksagung 449
Kartenregister 450
Register 450
Bildnachweis 457
Zeichenlegende 464

EXTRA

Die Kachetinische Weinstraße 217
Der Mythos vom Goldenen Vlies 328
Fresken und Ikonen Swanetiens 373
Das Schwarze Meer 386

>>> Ausführliche Informationen zu diesem Reiseführer sowie eine Google-Vorschau finden Sie auf der Website des Trescher Verlags
Andreas Sternfeldt studierte Ende der 1980er Jahre in Moskau, lebt heute in Petersburg und Berlin als Filmemacher und Publizist zu den Themen Russland, Kunst, Gender, Jugend.
Von Andreas Sternfeldt sind im Trescher Verlag die Reiseführer ›Georgien‹, ›Sotschi‹, ›Flusskreuzfahrten Russland‹ und ›Russische Schwarzmeerküste‹ erschienen.
- Alle Sehenswürdigkeiten auf 468 Seiten
- Umfangreiche Kapitel zu Geschichte, Kultur und Politik
- Ausführliche Informationen zu Kunstschätzen und Naturschönheiten
- 33 Stadtpläne und Übersichtskarten
- 250 Farbfotos
- Aktuelle Reisetipps von A bis Z

Grandiose Landschaften, ein jahrtausendealtes Kulturerbe, mildes Klima und nicht zuletzt seine gastfreundlichen Bewohner machen Georgien zu einem ganz besonderen Reiseziel. Auch wenn die Infrastruktur für Touristen noch nicht überall problemlos funktioniert, verspricht eine Reise zu den Kunst- und Kulturschätzen Georgiens unvergessliche Erlebnisse. Dieser Reiseführer stellt alle Regionen von der Kolchischen Tiefebene am Schwarzen Meer über Swanetien bis nach Kartli und Kachetien sowie die Hauptstadt Tbilisi ausführlich vor. Er berücksichtigt aktuelle Ereignisse und Entwicklungen und richtet neben der Beschreibung von Sehenswürdigkeiten besonderes Augenmerk auf die Geschichte des Landes, das zu den ältesten christlichen Ländern der Welt gehört.

EIN PARADIES FÜR FEINSCHMECKER
Die georgische Küche > Seite 120
METROPOLE MIT LANGER GESCHICHTE
Tbilisi > Seite 130
HEIMAT HERVORRAGENDER WEINE
Die Kachetinische Weinstraße > Seite 217
TREKKINGPARADIES
Tuschetien > Seite 232
MÄCHTIGE BERGE UND WILDE SCHLUCHTEN
Auf der Georgischen Heerstraße durch den Kaukasus > Seite 251
FASZINIERENDES BLAU
Die Fresken im Kloster Kintsvisi > Seite 284
IDEENSCHMIEDE DER ALTEN CHRISTLICHEN WELT
Die Akademie von Gelati > Seite 329
WEHRTÜRME UND IKONEN
Swanetien > Seite 352
STRANDURLAUB AM SCHWARZEN MEER
Batumi > Seite 387

>>> Ausführliche Informationen zu diesem Reiseführer sowie eine Google-Vorschau finden Sie auf der Website des Trescher Verlags.
Im Reiseführer GEORGIEN aus dem Trescher Verlag liefern Andreas Sternfeldt und seine beiden georgischen Co-Autoren ein umfassendes Bild Georgiens; insbesondere im sehr ausführlichen landeskundlichen Teil. Im reisepraktischen Teil steht alles, was Individual- und Studienreisende vor und während einer Reise in eines der ältesten christlichen Länder der Welt wissen müssen.

>>> Ausführliche Informationen zu diesem Reiseführer sowie eine Google-Vorschau finden Sie auf der Website des Trescher Verlags.
VORWORT

Georgien ist ein Land der touristisch unbegrenzten Möglichkeiten. Hier gibt es alles: Berge, Flüsse, Seen, das Schwarze Meer, unberührte Landschaften, eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt, Archäologie und Kirchenkunst, die vor allem in Gestalt der unzähligen pittoresken Klosteranlagen jeden Besucher begeistert. Wer sich vor Überraschungen nicht fürchtet und hier und da Abstriche an Bequemlichkeit und zivilisatorischer Perfektion in Kauf nimmt, wird in jedem Fall auf seine Kosten kommen.
Eine nette Legende erklärt die Entstehung Georgiens so: Als Gott das Land an die Völker verteilte, verspäteten sich die Georgier. Zuerst zürnte der Herr, denn alles Land war bereits verteilt. Doch die Fröhlichkeit und der Charme der Abgesandten dieses Volkes versöhnten ihn, und er schenkte ihnen den Flecken Erde, den er eigentlich sich selbst vorbehalten hatte. Wenn man das Land kennenlernt, kann man sich gut vorstellen, dass es so gewesen sein könnte. Georgien bietet auf engstem Raum immensen landschaftlichen Reichtum, und die Georgier selbst sind ein sprichwörtlich gastfreundliches Volk, dessen Temperament ansteckend ist.
Die Geschichte Georgiens war und ist wechselvoll. Erst mit dem Zerfall der Sowjetunion gewann das Land seine Unabhängigkeit wieder, die es vor vielen Jahrhunderten, erst an Perser und Türken, dann an den russischen Zaren, verloren hatte. In der sowjetischen Ära war die Georgische Sowjetrepublik eine der blühendsten und reichsten Regionen der UdSSR und ein Zentrum des Tourismus. Die Unabhängigkeit begann mit Bürgerkrieg und Konflikten, die im August 2008 in einer militärischen Auseinandersetzung zwischen Georgien und Russland kulminierten. Reisen in die abtrünnigen Landesteile Abchasien und Südossetien sind nach wie vor problematisch, weshalb wir auf eine Beschreibung verzichtet haben.
Mit der ›Rosenrevolution‹ im Herbst 2003 endete die Ära Schewardnadse und begann die Ära Saakaschwili. Diese währte bis November 2013. Die Regierungen unternahmen in den letzten Jahren enorme Anstrengungen, um den einstigen Ruf Georgiens als Paradies für Erholungssuchende und Kulturinteressierte wiederherzustellen. Die private Initiative in der Tourismusindustrie hat seit damals neuen Auftrieb erhalten. Dieser Reiseführer war der erste im deutschsprachigen Raum, nachdem Georgien seine Unabhängigkeit wiedererlangt hatte. Mit einer Vielzahl von Informationen wollen wir mit dieser inzwischen 9. Auflage Interesse für ein Land wecken, über das hierzulande immer noch eher wenig bekannt ist.
Georgien liegt am äußersten Rand Europas und war nach Armenien das zweite Land, dessen Könige in der ersten Hälfte des 4. Jahrhunderts das Christentum als Staatsreligion annahmen. Den geschichtlichen Ereignissen und Zusammenhängen widmen wir mehr Raum, als sonst in Reiseführern üblich, weil sie der Schlüssel sind zum Verständnis Georgiens, seiner Kultur und Kunst sowie seiner Menschen. Zudem ist es nach wie vor schwierig, deutschsprachige Informationen über Georgien zu beschaffen. Wir hoffen, dass es uns gelingt, möglichst vielen Menschen ein Land nahezubringen, das in all seiner Schönheit lange Zeit unverdient von Europa vergessen wurde und leider in den letzten drei Jahrzehnten allzu oft nur im Kontext von Krisen Erwähnung fand.

>>> Ausführliche Informationen zu diesem Reiseführer sowie eine Google-Vorschau finden Sie auf der Website des Trescher Verlags.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Wien
Wien
von: Uwe Mauch
PDF ebook
13,99 €
Reiseführer Kosovo
Reiseführer Kosovo
von: Martin Bock
PDF ebook
12,99 €
Reiseführer Sotschi (2014)
Reiseführer Sotschi (2014)
von: Andreas Sternfeldt
PDF ebook
8,99 €